Bronze in Belgien

Das italo-kanadische Duo schlägt zu

Die dritte Edition des belgischen Turniers in Sant-Niklaas geht zu Ende.

Im Einzel wurde Samuel Gruppenerster mit einem 3-2 Sieg (6-11, 11-8, 11-8, 6-11, 11-5) gegen den Deutschen Joshua Wagner, einem 3-0 Sieg (11-2, 11-3, 11-1) gegen den Luxenburger Mangen und einem 3-0 (11-6, 11-5, 11-5) Sieg gegen den Koreaner Kim Hyenggwon. Im Viertelfinale musste er sich mit 3-2 (6-11, 11-9, 6-11, 13-11, 6-11) gegen den Franzosen Debeyssac geschlagen gegeben.

Im Team mit dem Kanadier Curtis Caron gab es eine 2:0 Siegesserie in der Gruppenphase gegen Luxenburg und Japan. Im Viertelfinale angekommen ging es gut weiter mit einem 2:0 Sieg gegen den Slovaken Miroslav Jambor und dem Tschechen Daniel Palatka. Im Halbfinale war dann gegen ein französiches Duo mit 0:2 Endstation. Nichts desdo trotz kehrte er mit einer Bronzemedaille nach Hause und kann es kaum noch erwarten in Spanien in knapp 10 Tagen nochmal richtig Gas zu geben.

 

 

"There may be people that have more talent than you, but theres no excuse for anyone to work harder than you do"
Derek Jeter

Powered by //