Ziele - Wohin mich meine Motivation treibt //

Der Weg zu den paralympischen Spielen 2020 in Tokio.

Mein primäres Ziel ist es in der Weltrangliste so weit wie möglich nach vorne zu kommen, und mich damit für die anstehenden großen Veranstaltungen zu qualifizieren. Um diesen Sprung zu schaffen, arbeite ich stets an meiner Technik und an meinem spielerischen Know How um somit meine persönlichen Topform zu erreichen. Mein größtes Ziel in naher Zukunft ist eine Podiumsplatzierung bei den paralympischen Spielen 2020 in Tokio.

Mein Antrieb zum Erfolg.

Dank meines eisernen Willens, trotz meiner physischen Behinderung immer vorne mit dabei zu sein, und dank enormen Trainings- und Kraftaufwand schaffe ich es regelmäßig Erfolge im nationalen und internationalen Tischtennis Sport einzufahren.

Trotz vieler Niederlagen habe ich es immer wieder geschafft mich aufzuraffen und mental gestärkt in neue Wettkämpfe zu gehen. Jede Niederlage macht einen Sportler stärker und erfahrener.

Vorbild & Jugendtrainer beim S.C. Meran.

Neben meiner Tätigkeit als professioneller Tischtennisspieler habe ich 2012 auch die Prüfung zum  Tischtennistrainer erfolgreich abgeschlossen. Seitdem coache ich den Tischtennis-Jugendsektor im Sportclub Meran. Dort ist es mein Ziel junge Talente zu fördern und ihnen zu vermitteln, dass es keine Grenzen im Sport gibt. Denn mit Disziplin und Ehrgeiz kann man über sich hinauswachsen!

"Denke nicht ans Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert."
Gichin Funakoshi

Powered by //